Gesellschaft / Kursdetails

Integrative Erziehung und Bildung im Kindergarten Fortbildung für sozialpädagogische Fachkräfte in Regel- und Sonderkindergärten

Fortbildung für sozialpädagogische Fachkräfte in Regel- und Sonderkindergärten
Die gemeinsame Erziehung und Bildung behinderter und nichtbehinderter Kinder gehört zum Erziehungs- und Bildungsauftrag des Elementarbereichs.
Einrichtungen, die integrativ/inklusiv arbeiten wollen, müssen u.a. nachweisen, dass sie über entsprechend qualifiziertes Personal verfügen. An Stelle der heilpädagogischen Fachkraft kann auch eine sozialpädagogische Fachkraft (Erzieher/-in oder Sozialpädagoge/-in) tätig sein, die ihre heilpädagogische Qualifikation durch diese berufsbegleitende Fortbildung (anerkannt vom Niedersächsischen Kultusministerium) erworben hat.
Inhalte (Auszug):
Entwicklung integrativer Erziehung und gesetzliche Grundlagen
Entwicklung und Lernen des Kindes bis zum Schulalter
Beeinträchtigung kindlicher Entwicklung
Pädagogisch-didaktische Ansätze
Integrative/inklusive therapeutische Intervention
Theorie und Praxis projektorientierter Planung
Wahrnehmung - Bewegung – Kommunikation
Arbeiten mit Kindern mit „schweren Behinderungen"
Der integrative Kindergarten als Bildungs- und Erfahrungsraum
Kursumfang: 280 UStdn (einschl. 1 Woche Bildungsurlaub zu Beginn des Lehrgangs)

Status: Kurs abgeschlossen

Kursnr.: 22A508011

Beginn: Mo., 04.07.2022, 17:30 - 19:45 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Walsrode VHS - Seminarraum 4

Gebühr: 0,00 € Infoabend gebührenfrei
Der Lehrgang kostet 1.750,- EUR, zzgl. 200,- EUR Prüfungsgebühr/Zertifikat und Materialkosten


Datum
04.07.2022
Uhrzeit
17:30 - 19:45 Uhr
Ort
Kirchplatz 4, Walsrode VHS - Seminarraum 4


Zu diesem Kurs sind keine Informationen über Dozenten verfügbar.

Abgelaufen