Sie befinden sich hier: VHS Projekte / FUCHS / Projektbausteine
Montag, 21.08.2017
Foerderlogos

Projektbausteine

Projektbausteine

Arbeitspaket 1: Sensibilisierung, Clearing, Matching

(Verbundpartner Landkreis Heidekreis, BBS Soltau und Walsrode)


Das Projekt will einen Beitrag leisten zur Erschließung der noch nicht ausgeschöpften Ausbildungs- und Fachkräftepotentiale im Heidekreis. KMU der regionalen Schwerpunktbranchen werden im Rahmen von FUCHS dafür sensibilisiert, dass auch Jugendliche mit Unterstützungsbedarf wertvolle Auszubildende sind.

Das Clearing beinhaltet die Identifizierung potentieller Auszubildender für die Betriebe und die Erstellung von individuellen Kompetenzprofilen von Schülern / Schülerinnen mit definiertem Förderbedarf unabhängig von der Schulform.

Im Matching erfolgt der Abgleich der ermittelten Kompetenzprofile mit zuvor erstellten Anforderungsprofilen aus den regionalen Schwerpunktbranchen.

 

Arbeitspaket 2: Externes Ausbildungsmanagement (EXAM)

(Verbundpartner Volkshochschule Heidekreis)

Die Einbindung junger Menschen mit Unterstützungsbedarf als Auszubildende stellt für viele KMU oftmals eine Hürde dar. Insbesondere kleinere Unternehmen scheuen den i. d. R. höheren Betreuungsaufwand und nehmen stattdessen in Kauf, dass der Ausbildungsplatz nicht besetzt wird. Die Einrichtung eines externen Ausbildungsmanagements soll etwaigen Problemstellungen in der Ausbildung von Jugendlichen (betriebliche, berufliche, schulische und persönliche Probleme) mit Unterstützungsbedarf gezielt entgegen wirken und so die Ausbildung zum erfolgreichen Abschluss führen.

 

Arbeitspaket 3: Betriebliche Ausbildungsvorbereitung

(Verbundpartner Volkshochschule Heidekreis)

Für Jugendliche, die zwar motiviert für eine Ausbildung wären, aufgrund ihrer schulischen Leistungen aber (noch) nicht in Frage kommen, kann in Absprache mit der Agentur für Arbeit ein Einstiegsqualifizierungsjahr als Berufsvorbereitung mit begleitendem Berufsschulbesuch angeboten werden. Hier können die Jugendlichen Qualifizierungsbausteine erwerben. So will FUCHS erreichen, dass die Jugendlichen nicht im Übergangssystem bleiben, sondern direkt in die Betriebe kommen und dort die notwendige Ausbildungsreife erlangen können und die (potentiellen) Auszubildenden „behutsam“ an das Unternehmen und die Ausbildungsstelle herangeführt werden und die Schwächen der Jugendlichen gezielt abgebaut werden.

 

Arbeitspaket 4: Offensive „zweijährige Ausbildungsberufe“

(Verbundpartner Landkreis Heidekreis, BBS Soltau und Walsrode)

Unter Einbeziehung der regionalen Ausbildungsakteure im Heidekreis sollen verstärkte Anstrengungen unternommen werden, die Betriebe mit besonderem Fachkräftebedarf über die Möglichkeit der zweijährigen Ausbildungsberufe zu informieren und hierüber einen Teil der bestehenden „Fachkräftelücken“ zu schließen.