Sie befinden sich hier: VHS Projekte / Fakten
Montag, 21.08.2017

Fakten zur Verbundausbildung

Gemeinsam mehr erreichen!

In vielen Betrieben wird Ausbildung bereits seit Jahren erfolgreich praktiziert. Dort sind
sich alle Verantwortlichen über die Vorteile im Klaren, weil diese den Praxistest längst
bestanden haben.

In anderen Betrieben steht vielleicht noch eine der folgenden Hürden im Weg:

  • zu großer personeller Aufwand
  • fehlende Erfahrung
  • die für die Ausbildung geforderten Voraussetzungen sind nicht erfüllt
  • Ausbildung ist im stark spezialisierten Betrieb nicht möglich

Mit Verbundausbildung lassen sich genau diese Hemmnisse überwinden!

Den eigenen Nachwuchs entsprechend dem betrieblichen Bedarf zu qualifizieren, führt
eben auch dazu, dass sich Kosten verringern lassen, weil eine aufwändige Integration von
Fachkräften entfällt, sich zugleich Fehlbesetzungen von Stellen und damit Fluktuation
vermeiden lassen. Darüber hinaus kann der Betrieb bereits während der Ausbildung von
der Produktivität seines Nachwuchses profitieren und nicht zuletzt einen Imagegewinn
erzielen. Gute Ausbildung spricht sich nicht nur herum, sondern spricht auch für die
Zukunftsfähigkeit und Stabilität eines Betriebes.

Verbundausbildung bietet über die allgemeinen Vorteile der Ausbildung hinaus die
Möglichkeit, Verantwortung, Aufwand und Kosten auf breitere Schultern zu verteilen,
Qualität zu sichern oder durch den Verbund und seine jeweiligen spezialisierten Ausbildungsbereiche sogar noch zu verbessern. Dazu bieten sich vier Grundformen an,
die an die Erfordernisse und Gegebenheiten der Verbundpartner angepasst werden
können.
(Download Flyer "Verbundausbildung")

Just Take The First Step!

Die 4 Grundformen der Verbundausbildung:

 

Leitbetrieb mit Partnerbetrieben

  • Kooperation zwischen Leitbetrieb und Partnerbetrieb(en)
  • Leitbetrieb schließt Ausbildungsvertrag ab
  • einzelne Ausbildungsabschnitte werden in Partnerbetrieben absolviert
  • Gesamtverantwortung trägt der Leitbetrieb


Würfel AuftragsausbildungAuftragsausbildung

  • wird von Bildungsträgern und Betrieben mit freien Ausbildungskapazitäten
    angeboten
  • einzelne Ausbildungsabschnitte werden gegen Kostenerstattung außerhalb
    des Stammbetriebes absolviert

 

Ausbildungsverein Würfel Ausbildungsverein

  • übernimmt organisatorische Aufgaben und den Abschluss des
    Ausbildungsvertrages
  • Ausbildung erfolgt in den verschiedenen Mitgliedsbetrieben des Vereins
  • Grundlage bildet die Vereinssatzung
  • Kosten des Vereins werden durch Mitgliedsbeiträge und Spenden gedeckt

 

AusbildungskonsortiumWürfel Ausbildungskonsortium

  • besteht aus mehreren kleinen und mittleren Betrieben
  • diese stellen die Auszubildenden ein
  • einzelne Betriebe tauschen die Azubis zu vereinbarten Phasen und
    Ausbildungsabschnitten im Rotationsprinzip aus

 

Wir... Wollen → Können → Machen!
 

Vorteile von Verbundausbildung

 

Betriebe ohne Erfahrungen in der Ausbildung können auf Erkenntnisse derer
zurückgreifen, die bereits erfolgreich ausbilden.
Für stark spezialisierte Betriebe bietet sich jetzt eine ganz neue Chance: Mussten
sie aufgrund einzelner fehlender Ausbildungsinhalte bisher Abstand von Ausbildung
nehmen, können sie ihre spezialisierten, qualitativ hochwertigen Inhalte
nun wechselseitig anbieten und vermitteln.
Zugleich besteht die Möglichkeit, vorhandene Infrastruktur, z. B. Werkstätten,
gemeinsam zu nutzen.
In der Verbundausbildung lernen Azubis verschiedene Betriebe kennen und erweitern
dadurch ihre fachlichen und sozialen Kompetenzen, während alle beteiligten Betriebe
die Attraktivität und Vielfalt ihrer Ausbildungsangebote steigern.