Sie befinden sich hier: Programmangebot / Arbeit Beruf EDV / ECDL
Sonntag, 26.05.2019

Der Europäische Computer Führerschein (ECDL®)


 

Was ist der ECDL®?

Für uns alle wird es immer wichtiger, mit Computern wirklich umgehen zu können. Medienkompetenz umfasst das Wissen um die Anwendung der Informationstechnik und entscheidet schon heute über die Möglichkeit der Bürger zur aktiven Teilhabe am ökonomischen, sozialen und politischen Leben. Zugang zu Informationen ist in der Informationsgesellschaft ein wichtiges Grundrecht. PC-Anwenderkenntnisse sind inzwischen unverzichtbare Voraussetzung für die überwiegende Zahl der Berufe. Fast jede Stellenausschreibung legt Wert auf "Computerkenntnisse gängiger Software-Anwendungen". In den seltensten Fällen wissen aber Arbeitgeber, welche Fertigkeiten ein Bewerber wirklich hat. Ebenso wenig wissen Arbeitnehmer, ob das, was sie in gängigen Computerkursen gelernt haben, ihnen wirklich hilft, die vielfältigen Aufgaben des Computeralltags zu meistern.


Der ECDL® ist der führende international anerkannte Prüfungsstandard für Computerkenntnisse.

  • In 135 Ländern kann der ECDL® erworben werden, 15.000 Trainingszentren weltweit unterrichten in 32 Sprachen.
  • Von Südafrika bis Finnland, von Dubai bis China wird der ECDL® nachgefragt. In Irland haben 7% der Bevölkerung den ECDL® absolviert oder an Kursen für die Vorbereitung der Prüfung teilgenommen.
  • Europaweit befinden sich derzeit etwa 4 Millionen Menschen in Schulungsmaßnahmen für den ECDL®.
  • In vielen Ländern hat der ECDL® Eingang in Prüfungsstandards oder Zulassungsvoraussetzungen an Hochschulen gefunden. Mitarbeiter der Bank of England haben den ECDL® ebenso erworben wie 100.000 Angestellte des britischen staatlichen Gesundheitswesens.
  • In Italien und Österreich gehört der ECDL® zu den Angeboten der schulischen Bildung.


Wo wird der ECDL® bereits eingesetzt?

Aufgrund seiner hohen internationalen Anerkennung setzen in Europa und auch in Deutschland immer mehr Unternehmen den ECDL® in Bildung und Weiterbildung ein oder setzen den Erwerb des ECDL® bei Bewerbungen voraus. Einige Beispiele:

  • Firmen:
    ABB, ALCATEL, Banque de France, BMW, D.A.S. Rechtschutz, Degussa, IKEA, NOKIA, Raiffeisen Bank Österreich, Ruhrkohle AG, SEB - Bank, Shell UK, Siemens, Tetra Pak, Victoria-Versicherung, Volvo...
  • Gewerkschaften:
    DGB, IGBCE
  • Öffentliche Arbeitgeber:
    Bundeswehr, Charité Berlin, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern...

und viele andere.

In Bayern ist der ECDL® in der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung seit August 2003 Zulassungskriterium zur Prüfung, in der Ausbildungsverordnung zum Versicherungskaufmann wird der ECDL® seit Juli 2002 empfohlen.


Wer unterstützt den ECDL® in Deutschland?

Schirmherrin des ECDL® in Deutschland ist Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Bulmahn. Der ECDL® wird von der EU gefördert und empfohlen.